Home        Termine        Schule        Schulleitung        Lehrerteam        Schüler        Angebote        Schulpartner        Archiv

Kínd-Eltern-Lehrer Gespräche
(KEL-Gespräche)

Das KEL-Gespräch ist ein Gespräch zwischen Kind, Eltern und Lehrer/inne/n.

Ziel eines KELGesprächs ist, dass das Kind lernt, seine Stärken und Schwächen richtig einzuschätzen und über sein eigenes Lernen zu sprechen. Das Kind formuliert selbst Ziele für seine persönliche Weiterentwicklung. Am Ende des Gesprächs werden konkrete Umsetzungsschritte für das folgende Semester vereinbart. Diese Abmachungen werden schriftlich festgehalten und von allen Anwesenden unterschrieben.

Die Kinder legen in der Schule eine persönliche „Schatzkiste“ in Form eines Stärkenportfolios an. In dieser werden bisherige Lernerfolge gesammelt. In Vorbereitung auf das KEL-Gespräch wählen die Kinder aus, welches Arbeitsergebnis sie beim KELGespräch präsentieren werden: Projektarbeiten, gelungene Werkstücke, Plakate, Gedichte oder Zeichenblätter.

Die wichtigsten Prinzipien des KELGespräches:
  • Zu diesem Gespräch erhalten die Eltern eine Einladung von ihrem Kind.
  • Das Gespräch wird mit dem Kind und nicht über das Kind geführt.
  • Das Kind mit seinen Stärken und Talenten steht im Mittelpunkt der Gesprächsrunde.
  • Das Kind lernt, über das eigene Lernen zu sprechen und sich eigene Ziele für die Zukunft zu setzen.
  • Alle Beteiligten überlegen sich ihren Beitrag zur Erreichung der Ziele.
  • Die Vereinbarung wird schriftlich festgehalten und dient beim nächsten Gespräch als Grundlage.

 

zurück zu den Angeboten